News


Neues Vortragsangebot: Wie sie auszubildende Mitarbeiter gewinnen, fördern und beheimaten...

Wie können Jugendliche und junge Erwachsene erfolgreich und nachhaltig in Unternehmen und Einrichtungen ihren Platz finden? Wie können Führungskräfte und Vorgesetzte gelungene Beziehungen gestalten und gerade Jugendliche und junge Menschen motivieren und fördern und damit Ressourcen und Potentiale von Unternehmen und Einrichtungen langfristig sichern?

 

Anne Willemsen, Master Sc. Psychologie, Spezialistin für Potentialentwicklung und Motivationsförderung, hat sich bereits in ihrem Studium sowie begleitend in langjähriger Praxis mit Potentialanalyse, Kommunikations-, Beziehungsgestaltung und der Motivation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen beschäftigt. Die nachfolgenden Vortragsthemen verstehen sich als aufeinander aufbauende Schritte für die Gewinnung wie Beheimatung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Unternehmen und Einrichtungen.

Alle Vorträge sind mit einem Gesprächsangebot für Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbunden und sind auch einzeln abrufbar.

 

Vortrag 1: Ressourcenorientierte Potenzialanalyse und –förderung bei Heranwachsenden

Viele Jugendliche, gerade in der Pubertät, hadern mit ihren eigenen Qualitäten und Möglichkeiten: Was kann ich überhaupt gut? In welchen Bereichen habe ich Qualitäten, die mich vielleicht von anderen abheben?

Der Vortrag stellt die 2 Kernziele der Potenzialanalyse und -förderung in den Mittelpunkt: Zum einen soll das Potenzial der Jugendlichen erkannt werden, um eine gezielte Förderung zu ermöglichen und, falls schon aktuell, Orientierung in der Berufsfindung zu generieren. Zum anderen soll das Selbstvertrauen der Jugendlichen dadurch gestärkt werden.

 

 

Vortrag 2: Perspektiven und Beziehungen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen gestalten

Sie sind unsicher in der Zusammenarbeit mit Jugendlichen und jungen Menschen, haben das Gefühl, immer wieder gegen Wände zu laufen? Sie möchten Ziele erreichen, wertschätzenden Umgang praktizieren und Entwicklung fördern, aber gleichzeitig Grenzen aufzeigen?

Der Vortrag bietet Ansatzpunkte für einen wertschätzendenden Beziehungsaufbau mit Jugendlichen und jungen Menschen und zeigt, wie zeitgleich eine klare Rollenverteilung und klare Grenzen möglich werden können. Zusätzlich bietet er Raum für individuelle Nachfragen und Problemlösungen.

 

 

Vortrag 3: Wie Sie Motivation und Eigeninitiative bei ihren Mitarbeitern fördern…

Sie haben das Gefühl, Ihren Mitarbeitern permanent hinterherlaufen zu müssen? Schon für kleinste Leistungen Anreize setzen müssen, um ein Ergebnis zu erhalten?Der Vortrag bietet Ansatzpunkte für den Umgang mit fehlender Motivation einerseits und die gezielte Förderung von Eigenmotivation bei Mitarbeitern andererseits. Es besteht die Möglichkeit für individuelle Nachfragen und Problemlösungen.

Erweiterung unseres Angebots: Change-Management im pastoralen Kontext mit Diplom-Supervisor und Pfarrer Karsten Weidisch

In Zusammenarbeit mit Diplom-Theologe, Pfarrer, Supervisor und Coach Karsten Weidisch begleiten wir ab sofort auch Veränderungsprozesse in pastoralen Kontexten.

 

Veränderungen kosten Kraft - neue Einsichten müssen erworben, neue Verhaltensweisen erlernt, Konflikte bewältigt, neue Führungsfähigkeiten erprobt werden. Das alles möglichst innovativ bei größtmöglicher Flexibilität, in immer größeren (pastoralen) Räumen, zielgruppengerecht, kostengünstig und möglichst erfolgreich.

Seit vielen Jahren sind wir selbst – in sehr unterschiedlichen Kontexten – professionelle Begleiter wie auch Teil von Veränderungsprozessen. Die katholische Anthropologie ist Grundlage, Ausgangspunkt und Zielperspektive unseres Engagements. Leitung, Verwaltung und Gestaltung in der Kirche sehen wir als ineinander greifende und sich ergänzende Dienste am Menschen.

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 


100 Jahre Caritasverband Münster:  Wohnanlage St. Bernadin

Vision und Zukunft der Wohnanlage St. Bernadin

 

Moderation und Konzept: Marianne Willemsen


Vortrag:

DEMOGRAFISCHE PERSONALENTWICKLUNG und EMPLOYABILITY MANAGEMENT

 

Demografische Personalentwicklung hat kaum einer bemerkt, aber ist längst ein Thema: Wie sieht die aktuelle und prospektive Altersentwicklung aus und welche Konsequenzen ergeben sich für Unternehmen und Einrichtungen bezüglich zukünftiger Personenentwicklungskonzept?

 

Employability Management beschäftigt sich mit der lebenslangen Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeitern. Wie können Kommunikations-, Führungs- und Unternehmenskultur so ausgerichtet werden, dass die Ressourcen jüngerer wie älterer MitarbeiterInnen und Führungskräfte möglichst optimal und zum Wohle des Unternehmens/der Einrichtung genutzt werden können?

 

Zwei Vorträge á 45 Minuten - mit oder ohne Diskussion. Bundesweit und gerne auch einzeln zu buchen.

Download
Das neue Kombimodul ist fertig-.pdf
Adobe Acrobat Dokument 480.4 KB



NEU:  

Projektcoaching

      für Projektverantwortliche

                    und Führungskräfte

Bereits vor dem Start sind Erfolg oder Mißerfolg der meisten Projekte vorprogrammiert:

 

Sind Planungziele, Meilensteine, Durchführungsbestimmungen, Beteiligungen, Stakeholder und Einflussfaktoren angemessen berücksichtigt?

 

Sind Vorbereitung, Durchführung und Nachhaltigkeit gewährleistet und für alle transparent?

Wie werden Konflikte bewältigt?

 

Welche Formen der Evaluation sind wie und wo geplant?

 

6 Module á 1,5 Std. -- Sprechen Sie uns an!

 

 


 

Change

        Management

                      

                     

           für  Berater, Coaches und  Supervisoren

 

Erfolgreiche Beratung in Veränderungsprozessen benötigt qualifiziertes Wissen um die grundlegenden Bedingungen für die erfolgreiche Gestaltung von Change Prozessen - Feldkompetenz.

 

Gescheiterte Change Prozesse sind mir als nur ein "mißlungener Versuch".

Sie hinterlassen ein Schlachtfeld von Enttäuschungen, Frustration und Demotivation, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich merken und auf dem künftige Veränderungsprozesse nur schwer wieder Fuss fassen.

 

 

Vortrag mit Diskussion oder

1 Tagesworkshop mit Praxisreflexion.